Die lokale Speicherung scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.
Um unsere Website in bester Weise zu erfahren, aktivieren Sie die lokale Speicherung in Ihrem Browser.

Dogscooter/Tretroller

Dogscooting der aktuelle Trendsport für Hund und Mensch

Dogscooting liegt derzeit voll im Trend. Immer mehr Hundefreunde entdecken das Teamerlebnis Mensch/Hund versuchen mit dem Dog-Scooting die Lauftrieb der Hunde gerecht zu werden.

Dogscooting ist Zughundesport mit einem geeigneten Dogscooter / Tretroller. Theoretisch können alle herkömmliche Scooter, Tretroller oder Cityroller als 'Dogscooter' umfunktioniert werden. Nun davon können wir nur abraten.

Es kommt immer darauf an was man machen will, jedoch muss schon mal die technische Ausstatung die Zugkräfte der Hunde im Griff halten können. Sprich Scheibenbremsen sollte es schon sein, denn dies greifen auch bei Nässe besser. Die meisten Dogscooter sind Abwandlungen von den herkommlichen Scootern der Hersteller. Nun ist auch nichts falsches daran, ggf. sollte man jedoch über eine Lenker Erhöhung nach denken, denn die meisten Scooter welch als DogScooter in Frage kommen, es dann doch eher Downhill oder Scooter für ein Wettkampf sind und man eben hier selber trettet.

Ob nun Kostka, Gravity Scooters, Kickbike, Crusis, oder andere wir haben alle durch probiert und mit unseren 4 Huskies auf Herz und Nieren getestet. Bei so manchen ist jedoch bereits nach 1 Jahr die Gabel, trotz Wartung, auseinander gefallen. Für Ambizionierte Fahrer mit mehreren Hunden, können wir daher die Gravity Scooters wärmsten empfehlen. Persönlich nehme ich diesen auch zum Downhill Scootern, über Stock und Stein her. Auch meine beiden 'Jundspunde' finden dies mehr interessant und wünschen sich bereits jetzt den Herbst/Winter zurück.

Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-12 von 16

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-12 von 16

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge